Montag, 24. Januar 2011

Socken 01-2011

Wer keine warmen Füße hat, strickt und färbt sich welche!
Diese Socken habe ich endlich mal toe-up (von den Zehen aufwärts) gestrickt, habe mich lange rumgedrückt, diese Technik auszuprobieren. Wer aber Jojo-Fersen stricken kann, der kann auch toe-up stricken, ist nämlich genau das gleiche.
Ich habe die Socken erst aus weißer Sockenwolle gestrickt und anschließend mit Sewo-Farben im Dampfgarer gefärbt.

















Sockendaten
Größe:  39
Wolle:   Online Supersocke 6fach, weiß
Muster: toe-up-Stinos mit kurzem Schaft

Samstag, 22. Januar 2011

Gerührt...

...nicht geschüttelt bin ich: da hab ich doch einen "Liebster-Blog-Award" von Patricia bekommen!


Dankeschön! Ach, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll...!

Hier die Anleitung:

Du bist getaggt worden & möchtest teilnehmen?
*Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest & die Anleitung reinkopierst (= der Text den du gerade liest).
*Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen.
*Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommetar - Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.

Liebe BloggerInnen:
Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an's Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu Posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Diesen Award gebe ich gerne weiter und zwar an:

Freitag, 21. Januar 2011

Warm...

...soll es sein beim Spinnen und Stricken, also habe ich (ausnahmsweise mal für mich) aus meinem Regenbogengarn einen Poncho gestrickt.

Das Garn ließ sich sehr gut verstricken und die Jakobsschaf-Wolle ist wunderbar weich.

Samstag, 8. Januar 2011

Regenbogen...

Ich habe zum ersten Mal mit Säurefarben (Sewo) gefärbt. Die Grundidee war, aus der weißen Falklandwolle einen Regenbogenkammzug entstehen zu lassen und daraus dann ein Garn zu spinnen.













Ich fand die Farben ziemlich krass, hab die Wolle dann aber erst mal versponnen. Meistens sieht sie ja dann ganz anders aus als vorher.





Die Farbe war mir noch zu grell, also habe ich den Single mit dick versponnener Jakobschafwolle verzwirnt - und siehe da, jetzt gefällt es mir sehr gut.

Samstag, 1. Januar 2011

Spinnkunst...

könnten wir es vielleicht nennen, es ist für mich "Spinnen für die Seele". Diese kleinen türkischen Spindeln mit ihrer wunderbaren, hübschen Wickeltechnik mögen für manche vielleicht keinen Zweck erfüllen, aber es ist Entschleunigung pur.