Samstag, 8. Januar 2011

Regenbogen...

Ich habe zum ersten Mal mit Säurefarben (Sewo) gefärbt. Die Grundidee war, aus der weißen Falklandwolle einen Regenbogenkammzug entstehen zu lassen und daraus dann ein Garn zu spinnen.













Ich fand die Farben ziemlich krass, hab die Wolle dann aber erst mal versponnen. Meistens sieht sie ja dann ganz anders aus als vorher.





Die Farbe war mir noch zu grell, also habe ich den Single mit dick versponnener Jakobschafwolle verzwirnt - und siehe da, jetzt gefällt es mir sehr gut.

Kommentare:

  1. Wow!!! Ich bin ja auch so ein Regenbogenfan und fand die Farben (auf dem 1. Foto) erstmal etwas hell, aber so verzwirnt sieht das ja genial gut aus. Probieren ist alles und hier wirklich toll gelungen :-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  2. Einen super Regenbogen...
    Herzlichen Glückwunsch....
    Schade das Du Mittwoch nicht konntest..es war sehr Nett......
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so klasse aus, ganz tolle Wolle!
    Liebe Grüsse vom anderen Ende der Welt :-))))
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Wow was für eine Farbenpracht wunderschön.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Heya Silvia,

    das ist mir jetzt auch passiert. Bei mir war zuviel gelb. Oh weia. Eine gute Idee. Ich werde das gefärbte und bereits gesponnene Alpaka nochmals mit Camel b´verzwirnen.
    LG Simone

    AntwortenLöschen