Freitag, 21. Januar 2011

Warm...

...soll es sein beim Spinnen und Stricken, also habe ich (ausnahmsweise mal für mich) aus meinem Regenbogengarn einen Poncho gestrickt.

Das Garn ließ sich sehr gut verstricken und die Jakobsschaf-Wolle ist wunderbar weich.

Kommentare:

  1. Je länger ich das gute Stück betrachte, desto mehr wächst der Wunsch, auch so einen zu haben ... das ist wirklich eine tolle Idee, wunderbar umgesetzt :-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  2. der Poncho ist wunderschön geworden...eine tolle Idee das bunte mit dem Jacob zu mischen
    gefällt mir sehr gut
    schau mal in meinem Blog vorbei,ich habe was für dich wenn du magst
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Boah Slvia, das ist traumhaft schön. Ich fand schon das Garn so toll. Selber hätte ich mich nie getraut, einen Regenbogen mit Grau zu verzwirnen.

    Hattest du für den Ponco eine Anleitung und wieviel Garn hast du verbraucht? So ein Teil wäre ideal für mich Frierhippe im Büro.

    Wirklich wunderwunderschön, ich bin hin und weg. Und deine Strickgeschwindigkeit ist atemberaubend!!!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Der Poncho ist wirklich schön geworden!
    Ich trage diese Kurz-Ponchos sehr gerne!
    Praktische Teile,wie ich finde,- vor allem wenn man so eine Frostbeule ist, wie ich....

    AntwortenLöschen