Montag, 14. Januar 2013

Dreizehn-2

Jetzt verrat mir doch mal einer, wie Frau bei diesem grauen Wetter ordentliche Bilder machen soll...! Da muss Frau sich ja bald schämen...

Diese Socken sind mir echt schnell von den Nadeln gehüpft. Ich habe sie in meinem Lieblingsmuster *3 rechts, 1 links* gestrickt, also Stinos. Sie sind in Größe 42/43 und aus Zitron-Wolle Trekking Handart "Tundra". Ich habe dafür 77 Gramm benötigt.


Kommentare:

  1. Schöne Farbtupfer drin.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr? Und die Wolle lässt sich wirklich toll verstricken.
      LG Silvia

      Löschen
  2. Schöööön!!! Solche Wolle kommt wirklich am besten auf "einfachen" Socken zur Geltung - ich sollte meine ganzen Sockenmuster besser beiseite legen und meine selbstmusternde Sockenwolle auch in schlichte Rippensocken verwandeln. Dann werde ich vielleicht auch endlich mal mit einem Paar fertig und kann "meine" Socken tragen...

    LG Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mustersocken finde ich auch viel schöner, wenn die Wolle unifarben ist. Und der Vorteil bei den Rippensocken ist, sie passen sich gut dem Fuß an und du brauchst kein Bündchen. Und es strickt sich echt schnell, weil du nichts nachgucken musst.
      LG Silvia

      Löschen